Bekanntes Krankenhaus in Karlsruhe wird aufgegeben

Symbolbild © istockphoto/Photobuay

Karlsruhe-Insider: Veränderungen in der Gesundheitspolitik.

Der Umbruch in der Karlsruher Krankenhauslandschaft ist ein langwieriger Prozess.


Die Veränderungen in der Gesundheitspolitik betreffen das Marienkrankenhaus in Karlsruhe. Dieser Standort wird aufgegeben und durch eine neue große Frauenklinik an einem anderen Standort ersetzt.

War das Marienkrankenhaus früher eine eigenständige Institution, so ist es heute Teil der ViDia-Kliniken. Hier haben zehntausende von Säuglingen das Licht der Welt erblickt.

Das Gerücht, dass das Marienkrankenhaus aufgegeben werden soll, kursiert schon lange Zeit bei Ärzten, Personal und auch bei vielen Eltern.

In der Tat planen die ViDia-Kliniken die Zusammenlegung der bisher zwei Frauenkliniken des Vincenz- und des Diakonissenkrankenhaus am Standort Rüppurr. Aber auch die beiden Augenkliniken sollen in Rüppurr zu einer großen Augenklinik zusammengefasst werden.

Lesen Sie auch
Eskalation am Karlsruher Hauptbahnhof: Gesuchter Straftäter dreht durch!

Vorerst ist es allerdings nur eine Planung, und es werden noch einige Monate vergehen, bis die Sache akut wird.

Dann wird das große Umziehen beginnen.