Bekanntes Restaurant aus Schwarzwald mit Michelin-Stern ausgezeichnet

Symbolbild

Karlsruhe-Insider (dpa/lsw) – Mehr als ein Jahr nach dem verheerenden Brand hat die «Schwarzwaldstube» in Baiersbronn (Landkreis Freudenstadt) ihre drei Michelin-Sterne zurück.

Das Restaurant «temporaire – Schwarzwaldstube» – eine Interimslösung nach dem Feuer im Januar 2020 – ist in der am Freitag in Frankfurt vorgestellten Ausgabe des Restaurantführers «Guide Michelin» das einzige Haus, das neu in die Spitzenkategorie aufgenommen wurde.


Dem Traditionshaus, das sich mehr als 20 Jahre lang in Folge mit drei Sternen schmücken konnte, waren diese nach dem Brand aberkannt worden. Auch die benachbarte und ebenfalls den Flammen zum Opfer gefallene «Köhlerstube» bekam mit ihrer Zwischenlösung wieder einen Stern. Das neue Stammhaus soll Anfang 2022 fertiggestellt sein.

Lesen Sie auch
Wieder verschwunden: Beamte erstaunt über coolen Ersthelfer auf der A5!

Neu mit je einem zweiten Stern ausgezeichnet wurden den Angaben zufolge das «Goldberg» in Fellbach (Rems-Murr-Kreis) und das «Ösch Noir» in Donaueschingen (Schwarzwald-Baar-Kreis). Nach wie vor eine Drei-Sterne-Adresse ist das Restaurant «Bareiss» in Baiersbronn.