Betrunken eingeschlafen: Feuer in Karlsruher Mehrfamilienhaus ausgebrochen

Symbolbild Foto: Fabian Geier

Karlsruhe (ots) – Einen Wohnungsbrand verursachte ein 56-Jähriger Donnerstagnacht in der Albert-Braun-Straße, da er vergaß mehrere Kerzen zu löschen.


Nachbarn des Mannes waren durch einen Rauchmelder geweckt worden und hatten die Feuerwehr verständigt.

Die Kerzen hatten ein Sofa in Brand gesetzt, was der 56-Jährige wohl aufgrund seiner Alkoholisierung nicht gleich bemerkt hatte.

Die Feuerwehr konnte das Feuer schnell löschen, die Wohnung wurde allerdings unbewohnbar. Es entstand ein Sachschaden von circa 2.500 Euro. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnisse zum Glück niemand.