Bewohner bemerkt es: Krimineller gelangt nachts in Karlsruher Keller!

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: Am Mittwoch, gegen 03.50 Uhr, stellte ein Hausbewohner fest, dass Kellerräume aufgebrochen worden waren.

Sämtliche Kellertüren des Mehrfamilienhauses in der Marienstraße waren angelehnt, ein Täter konnte nicht angetroffen werden.

Bei den Türen handelt es sich um Feuerschutz- beziehungsweise Stahltüren, die mittels eines unbekannten Werkzeugs aufgebrochen worden waren. Der bislang unbekannte Täter war wohl über den Notausstieg in den Keller gelangt.

Was genau entwendet wurde bedarf weiterer Ermittlungen. /ots

Lesen Sie auch
Im kalten Winter: Großstadt führt Notquartiere für Obdachlose ein