Bewohner flüchten: Mehrfamilienhaus bei Karlsruhe brennt lichterloh!

Symbolbild Foto: Feuerwehr

Karlsruhe-Insider: Eine unbeaufsichtigt in der Wohnung zurückgelassene Kerze hat nach derzeitigem Stand der Ermittlungen am 05.01.2020 um 21.45 Uhr in Linkenheim-Hochstetten einen Brand ausgelöst.

In der Erdgeschosswohnung des Mehrfamilienhauses in der Rheinstraße geriet eine Matratze in Brand. Das Feuer griff auf weitere Einrichtungsgegenstände in der Wohnung über.


Die Bewohner des Hauses konnten dieses unverletzt verlassen. Der 33 Jahre alte Bewohner der Wohnung kehrte noch während der Löscharbeiten zum Wohnhaus zurück.

Da ein Teil des Hauses aufgrund der Rauchentwicklung vorübergehnd unbewohnbar war, wurden die Bewohner anderweitig im Ort untergebracht. Der Schaden in der Wohnung wird auf ca. 20.000 Euro geschätzt. Ein Gebäudeschaden entstand offensichtlich nicht. /ots

Lesen Sie auch
Schock im Freibad bei Karlsruhe: Gäste alle beim schwimmen blau gefärbt