Bis 50 cm Neuschnee: „Schneebombe“ kommt auf Deutschland zu

Schneemassen überdecken Straße und Autos
Symbolbild © istockphoto/Marc Bruxelle

Karlsruhe Insider: Wetter in Deutschland wird extremer.

Der Orkan Harry wirbelt das Wetter in halb Europa durcheinander. Zudem werden wir von einem Tief, welches sich derzeit über Italien befindet, damit in die Zange genommen.

In Nordeuropa haben wir im Moment eine Eiseskälte mit bis zu minus 41 Grad, so kalt wie eine halbe Ewigkeit nicht mehr. Die Schneefront Gerrit ist vorübergezogen und hat zumindest im Süden von Deutschland für einigermaßen Neuschnee gesorgt.

Nun bringt sich der Orkan Harry in Position und ist bereit, seine Schneefront über Deutschland abzuladen. Es könnte in den nächsten tagen durchaus Blitzeis geben und dann eine Menge Neuschnee, wobei im Süden von Deutschland durchaus bis zu 50 Zentimeter Neuschnee ausgeschüttet werden könnten.

Lesen Sie auch
Kontrollen: Handel will das 2G beim Einkaufen endlich beendet wird

In den Mittelgebirgen könnten möglicherweise auch einige Zentimeter Neuschnee fallen, nur im Flachland sieht es nicht allzu gut mit Schnee aus. Her wäre e ratsam, zumindest bis ins Sauerland zu fahren, wo Ski und Rodel recht gut sein sollen.