Bis November: A8 bei Karlsruhe wird nur noch zweispurig

Verkehr auf der Autobahn A8
Symbolbild Foto: Joe MiGo, CC0, Wikimedia

Autofahrer stehen vor einer großen Herausforderung. Denn die A8 wird saniert und deswegen nur zweispurig. Bis voraussichtlich November.

Die Einschränkung der Fahrbahn erfolgt zwischen Karlsbad und Pforzheim-West. Denn die Fahrbahn wird saniert. Die Baustelle ist bereits seit vergangener Woche eingerichtet und die A8 ist in diesem Bereich nur zweispurig befahrbar. Die endgültigen Straßenbauarbeiten sollen bis November dauern.

Sanierung wegen Schäden

Die Bestandsfahrbahn weist etliche Schäden auf. Deswegen erneuert die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest die Fahrbahndecke. Betroffen ist die Anschlussstelle Karlsbad und Pforzheim-West bei Steinig in Fahrtrichtung Stuttgart. Insgesamt sind rund 800 Meter betroffen.

Sie Fahrbahn wurde deswegen bereits stark eingeschränkt. Seit Mittwoch ist die A8 in diesem Bereich nur noch zweispurig befahrbar. Und zwar im Bereich der Baustelle in Fahrtrichtung Stuttgart. Auch der Parkplatz „Steinig“ ist für die Dauer der Baumaßnahmen gesperrt.

Lesen Sie auch
Eroberung: Wilde Wölfe breiten sich rasant in Deutschland aus

Fahrtrichtung Karlsruhe ist nicht betroffen

Auf den Fahrstreifen von Stuttgart in Richtung Karlsruhe werden keine Arbeiten durchgeführt. Autofahrer können die A8 dort ohne Einschränkung befahren. Alle drei Spuren bleiben geöffnet.

Am Dienstag, 04.10.2022, starteten die Straßenbauarbeiten. Die Arbeiter erneuern die beiden oberen Asphaltschichten. Die Baumaßnahmen sollen bis Mitte November fertiggestellt sein. Die Autobahn GmbH Niederlassung Südwest bittet alle Verkehrsteilnehmenden für die notwendigen Einschränkungen um Verständnis.

Warnung durch mobile Stauanlagen

Während der Bauzeit stehen für die Autofahrer nur zwei Fahrstreifen in Fahrtrichtung Stuttgart zur Verfügung. Deswegen werden mobile Stauwarnanlagen aufgebaut. Diese warnen die Autofahrer frühzeitig bei einem erhöhten Verkehrsaufkommen und einer möglichen Rückstaugefahr durch die Verengung von drei auf zwei Fahrstreifen. Dies beugt Unfällen am Ende des Staus vor.