Blutüberströmter Mann in Pforzheimer Imbiss gefunden: Die neuesten Informationen!

Karlsruhe-Insider / Pforzheim (ots) – Ein Mann mit einer Stichverletzung hat am Mittwochnachmittag einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst.


Gegen 14 Uhr meldete eine Mitarbeiterin eines Pizza-Lieferdienstes in der Holzgartenstraße eine schwer verletzte und stark blutende Person. Die Einsatzkräfte trafen auf einen inzwischen nicht mehr ansprechbaren Mann mit einer Bauchverletzung, der aufgrund seines
lebensbedrohlichen Zustands umgehend in eine Klinik eingeliefert werden musste.

Da keiner der Anwesenden Angaben zur Verletzungsursache machen konnte, wurde von Seiten der Ermittler auch ein mögliches Kapitaldelikt in Erwägung gezogen.

Dementsprechend wurden umfangreiche Fahndungsmaßnahmen eingeleitet, die bislang
allerdings ergebnislos verliefen. Auch die Personalien des Geschädigten waren zunächst unbekannt; der Geschädigte selbst konnte aufgrund seines Gesundheitszustand zunächst keine Aussage machen, weshalb sich die Ermittlungen des Kriminalkommissariats Pforzheim sehr schwierig gestalteten.

Lesen Sie auch
Für Produktion: Daimler plant neue Gigafabriken nach Verbrenner-Aus!

Schließlich konnte der Geschädigte erstmals am Donnerstag zum Sachverhalt befragt werden. Seinen Angaben zufolge habe er sich selbst verletzt. Er ließ aber offen, ob dies
unabsichtlich oder auch willentlich geschehen ist. Die Ermittlungen dauern an.