Bosch will ganzes Werk schließen: Hunderte Jobs stehen vor dem Aus

Zentrale vom Hersteller Bosch mit Logo
Symbolbild © istockphoto/Daniel Kloe

Karlsruhe Insider: Betriebsrat will sich dagegen wehren und schließt Streiks nicht aus.

In München soll das ganze Bosch-Werk nach dem Willen der Verantwortlichen bald geschlossen werden. Hunderte Mitarbeiter werden dann auf der Straße stehen, da es für das Werk keinen Plan zur Weiterbeschäftigung gibt.

Das Technologie- und Dienstleistungsunternehmen Bosch ist ein wichtiger Teil der Wirtschaft in Baden-Württemberg. Die Gruppe hat nicht nur Standorte in ganz Deutschland, sondern überall auf der Welt. Größte Bekanntheit hat Bosch dabei wohl als Zulieferer der Automobilindustrie.

Als solcher ist Bosch natürlich direkt von den Problemen und Herausforderungen berührt, die auch Fahrzeughersteller betreffen. Insofern trieb das Unternehmen in den letzten Monaten ebenso die Corona-Pandemie und der Wandel zur E-Mobilität um. Der neue Bosch-Chef verkündete bereits, die Umstellung aufs E-Auto werde viele Jobs kosten.

Lesen Sie auch
SUV-Fahrer sind völlig ahnungslos - Bußgelder drohen auf der Autobahn

Das macht sich besonders heftig bemerkbar, wenn ganze Standorte dem wirtschaftlichen Wandel zum Opfer fallen. In Göttingen verkaufte Bosch bereits ein Werk an chinesische Unternehmer. Schon damals stand auch ein Werk in München auf der Abschussliste. In die Debatte um die Zukunft des bayerischen Standorts ist nun Bewegung gekommen. Mit einem Rettungskonzept will der Betriebsrat Arbeitsplätze bei Bosch in München erhalten.