Brutaler Angriff in der Karlsruher Innenstadt: Männer schlagen Barbesitzer von hinten nieder

Symbolbild

Karlsruhe (ots) – Unbekannte haben in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in der Karlsruher Herrenstraße einen 42-jährigen Barbetreiber überfallen und am Kopf verletzt.

Die Täter erbeuteten einen niedrigen Bargeldbetrag und flüchteten per Pkw. Nach den bisherigen Erkenntnissen verschloss der 42-Jährige kurz nach 01:00 Uhr sein Lokal und begab sich in Richtung seines Pkw.

Auf Höhe Herrenstraße/Blumenstraße bemerkt er Schritte hinter sich. Plötzlich erhielt er unvermittelt einen heftigen Schlag auf den Hinterkopf, worauf ihm die Transportbox mit den Tageseinnahmen aus der Hand geschlagen wurde. Auf dem Boden liegend konnte der Geschädigte vier oder fünf männliche Personen in Richtung Blumenstraße davonrennen sehen.

Lesen Sie auch
Unwetter: Aktuelle Sturmwarnung für Karlsruhe und die Region ausgerufen

Die Unbekannten stiegen dort in einen dunklen Pkw und flüchteten. Durch den Überfall erlitt der Geschädigte Kopfverletzungen und musste ärztlich behandelt werden. Die Räuber konnten von dem Geschädigten wir folgt beschrieben werden: Etwa 180 – 185 cm groß, dunkles Haar, schwarz gekleidet. Einer der Täter hatte einen sogenannten Dreitagebart. Zum Fahrzeug ist lediglich bekannt, dass es sich um einen dunklen, vermutlich grauen, Pkw gehandelt hat. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter 0721/666-0 in Verbindung zu setzen.