Brutaler Angriff in Karlsruher S-Bahn: Mehrere Männer attackieren Fahrgast!

Symbolbild

Karlsruhe (ots) – Vier Stunden nach einer Attacke auf einen Nordkoreaner in einer S-Bahn in Karlsruhe konnten drei geflüchtete Tatverdächtige festgenommen werden.

Der 27-jährige Nordkoreaner wurde am Donnerstag gegen 18:20 Uhr  in der S4 zwischen den Haltestellen Weinweg und Durlacher Tor zunächst von drei Männern provoziert. Als
dieser die Kleingruppe aufforderte dies zu unterlassen und die Straßenbahn im Anschluss verlassen wollte, begannen sie unvermittelt ihn mit Tritten und Fäusten zu traktieren und verletzten ihn im Gesicht und am Knie.

Zwei Haltestellen weiter konnte sich der junge Mann von den Angreifern lösen und entkam aus der S-Bahn.

Die drei folgten ihm zwar, ließen dann aber wegen eines Passanten, der sich einmischte, von einem weiteren Angriff ab und flüchteten.

Lesen Sie auch
Daimler fällt Entscheidung: Tausende Mitarbeiter aktuell betroffen!

Aufgrund der Täterbeschreibungen konnten die drei Tatverdächtigen nach einem Hinweis gegen 22:45 Uhr in der Durlacher Allee von der Polizei festgenommen werden. Die 35, 40 und 47 Jahre alten Männer werden sich nun wegen gemeinschaftlicher gefährlicher
Körperverletzung verantworten müssen.

>>> DU BIST BEI FACEBOOK? ABONNIERE KA-INSIDER UND VERPASSE NICHTS MEHR IN KARLSRUHE!