Brutaler Überfall bei Karlsruhe: Maskierter marschiert mit Waffe in Geschäft!

Symbolbild

Karlsruhe (ots) – Mit einer Pistole bewaffnet hat ein Unbekannter am Freitagvormittag ein Wettbüro in Bretten überfallen und dabei Bargeld im unteren vierstelligen Bereich erbeutet.

Nach den bisherigen polizeilichen Erkenntnissen betrat der bislang unbekannte Täter gegen 11:00 Uhr das in der Pforzheimer Straße gelegene Wettbüro.


Dort bedrohte er die anwesende 21 Jahre alte Mitarbeiterin mit einer schwarzen Pistole und forderte sie zur Herausgabe von Bargeld auf. Nachdem ihm die Angestellte das Geld aus der Kasse herausgegeben hatte, flüchtete der Täter aus dem Gebäude und entfernte sich zu Fuß in unbekannte Richtung.

Die von der alarmierten Polizei umgehend eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen nach dem flüchtigen Täter verliefen bislang ohne Erfolg.

Der Flüchtige wird als etwa 25 – 30 jähriger Mann mit heller Hautfarbe beschrieben. Er ist circa 175 – 180 cm groß und hat eine normale Statur.

Zur Tatzeit war er mit einem dunkeln Parka mit hellem Fellbesatz am Kapuzenrand sowie vier aufgesetzten Taschen im Frontbereich und einer hellen Applikation am linken Oberarm bekleidet.

Zudem trug er blaue Jeans mit diversen Löchern, dunkle Schuhe sowie Handschuhe. Zur Maskierung hatte der Täter die Kapuze über den Kopf gezogen und trug ein dunkles Halstuch bis über die Nase. Bewaffnet war er mit einer dunklen oder schwarzen Pistole. Er sprach deutsch ohne erkennbaren Akzent.

Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst in Karlsruhe unter 0721 666-5555 in Verbindung zu setzen.