Bundesstraße gesperrt: Frontalcrash auf der B39 mit mehreren Verletzten

Foto: Julian Buchner / Einsatz-Report24

Karlsruhe-Insider / B39 / Kirchardt: Vier Verletzte und zwei nicht mehr fahrbereite Autos: Das ist die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochnachmittag auf der Bundesstraße 39 ereignete.


Wie die Polizei mitteilte war die Fahrerin eines BMW X3 gegen 12 Uhr in Richtung Kirchardt gefahren. Aus bislang unbekannter Ursache kam sie in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort frontal mit einem entgegenkommenden Opel.

Die drei Insassen des Opel – zwei Erwachsene und ein Kind auf dem Rücksitz – wurden ebenso wie die Unfallverursacherin im BMW verletzt. Nach notärztlicher Versorgung wurden sie mit Rettungswagen in Kliniken nach Sinsheim und Heilbronn verbracht.

Über die Schwere der Verletzungen lagen zunächst keine Informationen vor. Im Einsatz waren neben Polizei und Rettungsdienst auch die Freiwillige Feuerwehr aus Kirchardt. Die Wehrleute banden auslaufende Betriebsmittel und klemmten die Batterien der verunfallten Fahrzeuge ab.

Wegen der Unfallaufnahme sowie der anschließenden Bergung und Fahrbahnreinigung war die Straße über mehrere Stunden gesperrt. Der Verkehr wurde über Grombach umgeleitet.