Corona-Abstand im Supermarkt nicht eingehalten: Randale in Baden-Württemberg

ARCHIV - Foto: Bernd Thissen/dpa

Karlsruhe-Insider (dpa/lsw) – Weil eine Kassiererin ihn zur Einhaltung des wegen der Corona-Pandemie geltenden Mindestabstands aufforderte, hat ein Mann in einem Pforzheimer Lebensmittelgeschäft randaliert.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, schrie der 60-Jährige bei dem Vorfall am Vortag, wurde aggressiv und weigerte sich, den Laden zu verlassen.


Nach einem Gerangel mit dem Sicherheitsdienst ermittelt die Polizei nun wegen Körperverletzung gegen den Kunden.