Corona-Horror: Bereits 27 Todesopfer im Altenheim bei Karlsruhe

Foto: Elija Ferrigno / Einsatz-Report24

Karlsruhe-Insider: Trotz Besuchsverboten und umfangreicher Vorsichtsmaßnahmen breitet sich das Coronavirus immer weiter im Pflegeheim Schönblick in Bretten-Neibsheim (Landkreis Karlsruhe) aus.

In der Einrichtung haben sich 27 Bewohner einer privat geführten Einrichtung infiziert und sind gestorben, einige davon nach einer Verlegung ins Krankenhaus. Insgesamt wurden bisher 132 von 181 Bewohnern positiv getestet, außerdem 57 Mitarbeiter, so der derzeitige Stand.

„Vieles spricht wohl dafür, dass in diesem konkreten Fall Symptome zu spät erkannt wurden“, sagt ein Sprecher des zuständigen Landratsamtes Karlsruhe. Als das Gesundheitsamt eingeschaltet wurde, sei das Virus wohl schon weitverbreitet gewesen, sodass alle Maßnahmen keine Ausbreitung mehr verhindern konnten.

Lesen Sie auch
Wetter-Phänomen: Die Erde dreht sich schneller seit einigen Tagen

Der Pflegebetrieb läuft weiter und die etwa 60 Seniorinnen und Senioren, bei denen der Test bisher negativ ausgefallen ist, werden in Einzelzimmern von Personal betreut, das nicht mit den Infizierten in Kontakt kommt. Weitere Fälle sind jedoch nicht auszuschließen.