Corona-Idioten: Gesperrte Karlsruher Spielplätze als Fitnesscenter genutzt

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: Dass wegen des Coronavirus die ohnehin schon knappen Spielplätze gesperrt wurden, hat schon so manche Mutter zum Verzweifeln gebracht.

Schließlich müssen die Kinder wegen der Kontaktsperre jetzt zuhause bleiben.

Einige Erwachsene scheint diese Sperrung der Kinderspielplätze aber nicht zu stören. Sie gehen über die Absperrung und benutzen die Spielgeräte für ihre Fitnessübungen, weil ja auch die Fitness-Center geschlossen sind.

Diese überwiegend jungen Männer nutzen die verwaisten Spielplätze als Open-Air-Fitnessgeräte. An dem einen oder anderen Gerät werden Klimmzüge veranstaltet, aber auch die Schaukeln werden zweckentfremdet, und selbst die Rutschen eignen sich auch noch für so manche Übung.

Wenn später die Spielplätze wieder für Kinder freigegeben werden und die Geräte kaputt sind, will es wieder keiner gewesen sein.

Lesen Sie auch
Keine Reisen: Deutschland stuft die Länder als Virus-Hochrisikogebiete ein