Corona-Krise in Karlsruhe: Zahl der Arbeitslosen steigt weiter an!

ARCHIV - Foto: Sebastian Kahnert/dpa

Karlsruhe-Insider: Im Bezirk Karlsruhe-Rastatt ist die Zahl der Arbeitslosen weiter gestiegen, obwohl sich die Corona-Krise nicht mehr so stark auf den Arbeitsmarkt auswirkt.

Die Arbeitslosenquote liegt bei 4,4 %. Noch genau vor einem Jahr freute sich die Agentur für Arbeit über den niedrigsten Stand seit der Zusammenlegung 2012. Jetzt hat man den höchsten Stand an Arbeitslosen.


Die Corona-Krise hatte massiven Einfluss darauf gehabt. Am Anfang der Corona-Krise wurde die Agentur für Arbeit noch überflutet von Anträgen und Anzeigen auf Kurzarbeit, wobei diese Krise durch hohen Personalaufwand schnell bewältigt wurde.

Nun wird der Blick wieder auf das Thema Qualifizierung gerichtet. Ein Schritt in die Zukunft ist das Selfie-Ident-Verfahren, bei dem sich der Arbeitssuchende mit einem App-fähigen Gerät wie Smartphone oder Handy, einer Internetverbindung sowie einem Ausweisdokument rund um die Uhr identifizieren kann. Auf diese Weise wird das Gesundheitsrisiko für die Mitarbeiter vermindert.