Corona: Regierung ruft zu Nachbarschaftshilfen in Baden-Württemberg auf

Symbolbild

Karlsruhe-Insider (dpa/lsw) – Geschlossene Schulen und Kindergärten, Menschen in Quarantäne und Besuchsverbote in den Altenheimen.


Angesichts der geplanten oder zu erwartenden drastischen Einschränkungen im Alltag
ruft die baden-württembergische Landesregierung zur Nachbarschaftshilfe auf. Jüngere Menschen sollten vor allem Älteren und Menschen mit Vorerkrankungen helfen, für die das Coronavirus eine besondere Gefahr darstellt.

«Machen Sie Aushänge in Ihrem Wohnhaus, in ihrer Straße oder Viertel», appellierte Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne) an die Bürger. «Nutzen Sie die sozialen Medien, um sich zu vernetzen und Angebote und Bedarfe mitzuteilen!» Im Internet
schließen sich bereits Initiativen unter dem Hashtag #NachbarschaftsChallenge zusammen.

Lesen Sie auch
Zusammenbruch: Weiterer Klimaaktivist muss nach Hungerstreik in Klinik