Corona-Update für Karlsruhe: Nur noch so wenige sind infiziert!

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: Die Zahlen der infizierten Personen in Karlsruhe hören sich sehr gut an. Somit haben sich seit Beginn der letzten Woche lediglich noch 15 Personen neu infiziert.

Dies bedeutet, dass sich von 100.000 Bürgern nur 0,3 Personen neu infizierten. Karlsruhe liegt im Vergleich zu den bundesweiten Zahlen um ein 10-faches unter dem Wert.

Viele Personen sind seit der letzten Woche wieder genesen und konnten aus der Quarantäne entlassen werden.

Allerdings sind nach wie vor im gesamten Stadt- und Landkreis 95 Todesfälle zu beklagen.

Die neuen Zahlen seit der letzten Woche: In Karlsruhe sind die meisten Infizierten.
Karlsruhe = 451 infizierte 15 neu infizierte, Bretten = 275 infizierte 3 neu, Stutensee = 115 infizierte 2 neu, Walzbachtal= 73 infizierte, Ettlingen = 71 infizierte, Karlsdorf-Neuhard = 60 inf. 2 neu infizierte, Bruchsal = 59 infizierte 1 neu infizierte, Pfinztal = 35 infizierte
Ubstadt-Weiher =33 inf. 9 neu infizierte, Waghäusel = 30 infizierte, Weingarten = 29 infizierte, Rheinstetten = 26 infizierte, Malsch = 26 infizierte, Linkenheim-Hochstetten = 25 infezierte, Bad Schönborn = 24 infizierte, Graben-Neudorf = 24 infizierte 4 neu infizierte
Karlsbad = 21 infizierte 1 neu infizierte, Oberderdingen = 20 infizierte, Sulzfeld = 17 infizierte, Kraichtal = 16 infizierte, Eggenstein-Leopoldshafen = 15 inf., Östringen = 15 infizierte, Hambrücken = 12 infizierte, Dettenheim = 12 infizierte 1 neu infizierte
Philippsburg = 11 infizierte, Zaisenhausen = 10 infizierte, Marxzell = 10 infizierte
Forst = 9 infizierte 2 neu infizierte, Oberhausen-Rheinhausen = 7 inf. 1 neu infizierte
Kronau = 6 infizierte, Kürnbach = 3 infizierte

Lesen Sie auch
Im kalten Winter: Großstadt führt Notquartiere für Obdachlose ein