Corona-Welle: Karlsruher Klinikum hat maximal 42 Intensivbetten frei

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: Das Karlsruher Klinikum geht mit 42 Intensiv-Betten in den zweiten Lockdown.

Im Karlsruher Klinikum steht praktisch alles bereit für die Aufnahme der schwersten Corona-Fälle.


Die Leitung der Klinik will die Menschen in Karlsruhe beruhigen. Alle gestern getesteten und als positiv festgestellten Personen hatten bislang noch keine Symptome. Auf der Intensivstation des Karlsruher Klinikums sind gerade einmal 2 Betten mit Corona-Patienten belegt.

Gleichzeitig setzt die Klinikleitung auf einen befristeten Lockdown, welcher ab Montag, den 2. November in Kraft tritt.

Leider geht der neue Bettentrakt im Karlsruher Klinikum erst im März 2021 in Betrieb: So lange dauern vor allem noch die elektrischen Einrichtungen.

Lesen Sie auch
Corona-Impfung: Das verdienen Ärzte pro Spritze in Baden-Württemberg

Da die erste Corona-Welle so gut gemeistert wurde, haben die Beschäftigten auch keine Angst vor dem zweiten Lockdown. Die Notfallpläne sind allesamt fertig, das Personal steht bereit.

Trotzdem kann der zweite Lockdown auch wieder schnell aufhören.