Coronavirus-Alarm: Hauptbahnhof in Mannheim wird abgeriegelt

Symbolbild Foto: Marco Friedrich / Einsatz-Report24

Mannheim: Am Donnerstagabend musste der Mannheimer Hauptbahnhof wegen Corona-Verdacht teilweise abgeriegelt werden.


Wie die Bundespolizei auf Anfrage mitteilt, klagte gegen 17.40 Uhr eine Person über Grippe-Symptomen am Hauptbahnhof Mannheim im dortigen Bahnhofsgebäude. Sofort wurde der Bahnhof in diesem Bereich für knapp eine Stunde abgeriegelt.

Die Person hatte offenbar keinen Kontakt mit entsprechenden Personen und war auch nicht in den betroffenen Ländern.

Einsatzkräfte von Bundespolizei und Rettungsdienst eilten herbei. Der Mann wurde in eine Klinik transportiert um weitere Untersuchungen durchzuführen.