Coronavirus: Erster Infizierter im Flüchtlingsheim in Karlsruhe

Symbolbild Foto: Aaron Klewer / Einsatz-Report24

Karlsruhe-Insider: Der erste Fall in der Landeserstaufnahmestelle in Karlsruhe an der Durlacher Allee wurde entdeckt.

Dies wurde auch von Oberbürgermeister Frank Mentrup bestätigt, laut der AfD-Fraktion.

Wie in den anderen bereits festgestellten Fällen von Corona wird auch in diesem Fall besonders vorsichtig und sorgfältig damit umgegangen.

Da in dem Flüchtlingsheim die Räume frei zugänglich sind, ist es allerdings fraglich, mit wie viel Anderen der Infizierte in Kontakt getreten ist.

Da auch für Karlsruhe die Gesundheit der Bürger an erster Stelle steht, haben die Verantwortlichen nun alle Schwimmbäder, Büchereien, Discos erst einmal bis vorsorglich Mitte April schließen lassen.

Lesen Sie auch
Skandal: Kaufland-Kunden stehen in rekordverdächtiger Kassenschlange