Coronavirus-Pandemie in Karlsruhe: Klinikum schließt Pforten für Besucher

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: Die Stadt Karlsruhe macht nun Ernst mit der Corona-Pandemie.


Mit sofortiger Wirkung setzt das Klinikum Karlsruhe das Verbot eines Besuches in Kraft. Aus diesem Grund darf auch vorerst kein Fremder das Gelände des Klinikums betreten.

Der medizinische Leiter der Klinik, Uwe Spetzger den wartenden Journalisten.

Diese Maßnahme ist unbedingt notwendig, um das Risiko einer Ansteckung zwischen Besucher und Patienten bzw. des Personals so gering wie nur irgendwie möglich zu halten.

Es gibt allerdings eine Maßnahme:

Die Angehörigen von Menschen, welche im Sterben liegen, wird nicht eingeschränkt. Hier dürfen die Verwandten zu jeder Zeit auf die Station, um den sterbenskranken Menschen in seinen letzten Stunden beizustehen.