Crash bei Karlsruhe: Lkw-Fahrer kommt im Vollsuff von Fahrbahn ab

Symbolbild Foto: Aaron Klewer/Einsatz-Report24

Karlsruhe (ots) – Einen Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro verursachte am Samstagabend ist ein betrunkener Lkw-Fahrer in Weingarten, als er mit seinem Lkw von der Fahrbahn abkam und gegen einen Ampelmasten fuhr.

Allerdings kommen aktuell zwei Personen als Fahrer in Frage.


Nach den bisherigen Erkenntnissen befuhr der Lkw gegen 19:30 Uhr die Max-Becker-Straße, wobei der Fahrer vermutlich aufgrund seiner Alkoholisierung nach links von der Fahrbahn abkam und gegen die Ampelanlage eines Bahnübergangs fuhr.

Als kurz darauf die von einem Passanten alarmierte Polizei eintraf, befanden sich zwei 30 und 32 Jahre alte Männer am Fahrzeug, die beide angaben, dass der jeweils andere den Lkw gefahren habe.

Die zwei Männer waren offensichtlich erheblich alkoholisiert und die durchgeführten Atemalkoholtests ergaben bei beiden einen Wert von knapp über zwei Promille. Daraufhin mussten die Zwei zur Blutentnahme und der 30-Jährige musste überdies seinen Führerschein abgeben. Wer letztlich mit dem Lkw gefahren ist, wird voraussichtlich die Auswertung der gesicherten Spuren ergeben.