Crash mit Autos wegen Radler in Karlsruhe: Unfassbar, was dann passiert

Symbolbild Aaron Klewer/Einsatz-Report24

Karlsruhe (ots) – Einen Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro hat in der Nacht auf Samstag offenbar ein bislang unbekannter Radfahrer in Karlsruhe verursacht, als er unerwartet zwischen Autos auf die Straße fuhr und ein dort fahrender Autofahrer beim erforderlichen Ausweichmanöver mit geparkten Autos kollidierte.

Nach den bisherigen Erkenntnissen befuhr der 55-jährige Fahrer eines Mercedes kurz nach Mitternacht den Klosterweg. Auf Höhe der Hausnummer 16 fuhr seinen Angaben zufolge plötzlich ein Radfahrer ohne Licht vom rechtsseitigen Gehweg aus zwischen geparkten Fahrzeugen hindurch quer auf die Straße.


Um eine Kollision mit dem Radfahrer zu vermeiden, musste er nach rechts ausweichen und kollidierte hier mit zwei am Fahrbahnrand geparkten Fahrzeugen. Dabei entstand an den drei beteiligten Autos ein Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 13.000 Euro. Zu einer Berührung mit dem unbekannten Radfahrer war es nicht gekommen.

Lesen Sie auch
Arbeitgeberpräsident und Politiker sprechen sich für Impfprämie aus!

Der Zweiradfahrer setzte trotz des Geschehens seine Fahrt unvermindert fort und flüchtete in unbekannter Richtung von der Unfallstelle. Eine Beschreibung des flüchtigen Radfahrers konnte nicht in Erfahrung gebracht werden.

Eventuelle Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Karlsruhe-Durlach unter 0721/49070 in Verbindung zu setzen.