Daimler verschwindet aus Stuttgart: Aufspaltung hat Folgen für Mitarbeiter

Symbolbild

Karlsruhe Insider: Konzernaufspaltung hat schwere Folgen

Die Mitarbeiter sind schockiert.

Die Daimler AG überrascht sowohl Anleger und Aktionäre als auch das Land Baden-Württemberg. Daimler will sich in zwei Spalten aufteilen – und somit verlässt der Name Daimler Stuttgart.

Die bereits angekündigte Spaltung in zwei Unternehmensgruppen sorgten bereits bundesweit für Schlagzeilen – und an der Börse für einen Crash.

Unter dem Namen Mercedes-Benz AG will der große Autobauer Autos und Vans produzieren. Die LKW- und Bus-Sparte soll als Daimler Truck AG auch selbständig an die Börse gehen.

Diese zweite Sparte verlässt Untertürkheim und verlegt seinen Sitz nach Leinfelden-Echterdingen (Kreis Esslingen).

Lesen Sie auch
Klimawechsel: Forscher warnen vor Insektenplage wegen Dürre

Auch für die Mitarbeiter des Konzerns sorgte diese Ankündigung für eine große Veränderung.

Zudem machen sich bereits einige Mitarbeiter Sorgen um ihre Zukunft bei Mercedes.

Zudem verliert Stuttgart einen Großteil seiner Gewerbeeinnahmen.