Das erwartet uns: Firma plant 100 neue Standorte in Baden-Württemberg

Symbolbild

Karlsruhe-Insider (dpa) – Der Parkhausbetreiber Apcoa will sein Netz von Standorten in Europa in den kommenden Jahren noch stärker ausbauen als bisher.

Bis 2030 sollen pro Jahr 1000 neue hinzukommen, sagte Apcoa-Manager Frank van der Sant der Deutschen Presse-Agentur. Derzeit sind es etwa 11 500 in 13 verschiedenen Ländern.


Zugleich will das Unternehmen aus den klassischen Parkhäusern und Parkplätzen nach und nach sogenannte Urban Hubs machen – Drehscheiben, an denen nicht nur Autofahrer ihre Fahrzeuge abstellen und Logistikfirmen ihre Waren umladen können, sondern an denen auch diverse Dienstleistungen vom Fahrrad- und Rollerverleih über Paketstationen und Lagerboxen bis hin zur Fast-Food-Abholtheke angeboten werden sollen.

Lesen Sie auch
Bekannte Biermarken: Brauereien kündigen Preiserhöhungen an