Das wars: So soll die neue Turmbergbahn in Karlsruhe aussehen

Foto: KVV - ARTIS - Ulli Deck

Karlsruhe-Insider: Die Tage der alten Bahn sind gezählt.

Es sind erste feste Zahlen aufgekommen.

Die alte Turmbergbahn hat bald ausgedient. Das steht nun endgültig fest. Kalkuliert sind 18 Monate für den Vorlauf sowie 15 Monate für die Bauzeit.

Wenn der nun geplante Zeitplan eingehalten werden kann, dann beginnt noch vor dem Ende 2022 der Abriss der ältesten Standseilbahn.

Mehr als 250 Interessierte waren bei der eine dreiviertel Stunde dauernden visuellen Präsentation, um genau sehen zu können, wie die neue Turmbergbahn dann aussehen wird.

Die beiden wichtigsten Änderungen bei der Turmbergbahn sind einmal die Barrierefreiheit, damit auch Behinderte mit ihren Rollstühlen und Rollatoren mit der Bahn fahren können, zum zweiten wird die Endhaltestelle verlegt und damit die Bahn um über 100 Meter erweitert. Dann wird die Endhaltestelle die Haltestelle der Straßenbahnlinie 1 an der B3 sein.

Lesen Sie auch
Wetter-Prognose: Schneemassen für Deutschland am Wochenende

Vieles ist schon jetzt spruchreif, doch wird es trotzdem noch lange dauern, bis der erste symbolische Spatenstich erfolgt.