Depressionen und Burn-out: Ex-KSC-Spieler outet sich

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: Es ist ja heutzutage leider immer noch verpönt, wenn sich ein Profi im Sport wegen seiner Depressionen outet.


Das beste Negativbeispiel war Nationaltorwart Robert Enke, dessen Todestag sich jetzt zum zehnten Male jährt.

Nun stand der frühere KSC-Profi Michael Sternkopf mit heute 49 Jahren dem Publikum Rede und Antwort, und er reist quer durch Deutschland und wird ständig eingeladen, Vorträge über seinen Leidensgang zu halten.

Michael Sternkopf war durch mehrere Höllen gegangen, konnte den Depressionen oftmals nicht standhalten und griff zeitweise sogar zu Drogen, um aus dem Sumpf von Depressionen und Burn-Out zu entfliehen.

Heute ist Michael Sternkopf clean, ist gläubig und heute mit sich und der Welt im Reinen.