Deutschland: Mann zückt Messer wegen Kinderlärm und sticht mehrfach zu

Symbolbild Foto: ER24

ka-insider (dpa) – Bei einem Streit über Kinderlärm in einem Mehrfamilienhaus in Bad Essen in Niedersachsen soll ein 24-Jähriger zwei Menschen mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt haben.

Vorausgegangen war am Freitagabend eine Auseinandersetzung mit einer 25 Jahre alten Nachbarin, die mit ihrem Einjährigen Sohn in dem Haus wohnt.

Angesprochen auf Kinderlärm zog die Frau ihre ebenfalls im Haus lebende 63 Jahre alte Großmutter hinzu, auch ein 34 Jahre alter Nachbar schaltete sich ein.

Der Streit eskalierte: Der 24-Jährige soll zum Messer gegriffen und Großmutter und Nachbarn durch Schnitt- und Stichverletzungen lebensgefährlich verletzt haben.

Beide waren am Samstag nach medizinischer Behandlung außer Lebensgefahr. Der
Tatverdächtige flüchtete zunächst, konnte aber nach kurzer Zeit und einer Öffentlichkeitsfahndung am Samstag gefasst werden.

Lesen Sie auch
Detschland-Sieg: Mann dreht an Kneipe durch in Baden-Württemberg