Deutschland: Negativ getesteter Besucher sorgt für Corona-Ausbruch in Klinik

Symbolbild

Ein Besucher mit falsch-negativem Schnelltest-Ergebnis hat im Klinikum Dortmund (Deutschland) einen Corona-Ausbruch ausgelöst.

Mittlerweile seien 26 Infektionen – 18 Patienten und acht Mitarbeiter – auf den Vireneintrag zurückzuführen, sagte ein Sprecher des Klinikums. Die Infizierten seien jedoch alle bisher entweder symptomlos oder durchlebten milde Verläufe.

Die «Ruhr Nachrichten» hatten zuvor berichtet. Der Besucher hatte den Angaben zufolge vor mehr als einer Woche für einen Patientenbesuch ein negatives Schnelltest-Ergebnis vorgelegt, sich aber anschließend als ansteckend mit dem Coronavirus erwiesen. /dpa

Lesen Sie auch
Ständiges bellen: Hunde können schlechte Menschen erkennen