Deutschland: Urlaub wieder möglich – Diese beliebte Region öffnet für Touristen

Symbolbild

Sylt und Nordfriesland: Ab sofort dürfen Übernachtungsgäste wieder unter anderem auf die Inseln und Halligen. Die Ostfriesischen Inseln warten noch auf grünes Licht.

Update vom 2. Mai: Nachdem die Autozüge am Samstagmorgen zunächst nur wenige Fahrzeuge auf die Insel gebracht hatten, wurde es am Mittag deutlich voller.

Urlaub auf Sylt: Wartezeit von zwei Stunden in Richtung Westerland

Auch der blaue Autozug des privaten Bahnkonzerns Railroad Development Corporation (RDC) erreichte Sylt mit deutlich mehr Autos auf den Verladedecks. „Wie erwartet ist die Anreise zur Mittagszeit sehr lebhaft“, sagte RDC-Sprecherin Meike Quentin. Grund dafür sei auch die Ausgangssperre in Gebieten mit einer hohen Inzidenz: Autofahrer, die sonst die Nacht für ihre Anreise genutzt hätten, konnten nun erst um 5 Uhr starten.

Lesen Sie auch
Uefa droht mit Strafen nach Coca-Cola Flaschenschieben von Ronaldo

„Unsere Fähren sind jetzt am Mittag ordentlich gefüllt, Plätze sind aber noch frei“, sagte Tim Kunstmann, Geschäftsführer der FRS Syltfähre, die zwischen Sylt und der dänischen Nachbarinsel Römö pendelt. Die Fahrgäste kämen aus ganz Deutschland.

Erste Touristen kommen auf Sylt an

Nach rund sechs Monaten Pause wegen der Corona-Pandemie sind am Samstagmorgen die ersten Urlauber auf Sylt angekommen. Die größte deutsche Nordseeinsel gehört zur touristische Modellregion Nordfriesland.

Mit rund 20 Autos beladen erreichte kurz vor 7 Uhr der erste Blaue Autozug des privaten Bahnkonzerns Railroad Development Corporation (RDC) die Insel. «Wir gehen von einer lebhaften Anreise um die Mittagszeit aus, rechnen aber nicht mit einem Massenandrang», sagte RDC-Sprecherin Meike Quentin.