Die Polizei warnt: Horrorclown in der Region gesichtet!

Symbolbild © ISTOCKPHOTO - Foto: nito100

Karlsruhe-Insider: Die Polizei in Worms wurde in den letzten Tagen benachrichtigt, dass sich ein Horrorclown dort aufhalten soll.

Unter den Betroffenen sind auch Kinder, welche den Clown wie folgt beschrieben:


Größe ungefähr 1,70 Meter, bekleidet mit einem Clownskostüm, ein grässliches Gesicht bemalt, eine dunkelrote Perücke sowie eine rote Nase. Diese Person habe in allen Fällen zunächst aus sicherer Entfernung gewunken und soll dann geflüchtet sein.

Verletzt wurde glücklicherweise niemand, doch alle Beteiligten erhielten einen Riesenschreck. Die Polizei warnte, dass es sich bei Horrorclowns auf keinen Fall um einen Spaß handelte.

Beim Maskieren kann die Grenze zwischen Erschrecken und direktem Angriff fließend sein. Ein solch schlechter Scherz kann von Ordnungswidrigkeit bis zu einer Straftat reichen.

Lesen Sie auch
Die bestbezahlten Berufe in Deutschland – hier verdienen Sie ein Vermögen

Dazu kommen die Angstzustände der Betroffenen, was beispielsweise auch zu Unfällen führen kann.