Auf dem Weg nach Karlsruhe: Schwarzfahrer erlebt böse Überraschung!

Symbolbild (Archiv) Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

Karlsruhe-Insider: Durch eine Fahrkartenkontrolle kann ein 36-jähriger Russe in Karlsruhe als Dokumentenfälscher entlarvt werden. Die Polizei erhebt Anzeige.

Der 36-jährige Russe fuhr am Samstagabend mit einem Intercity Express von Frankfurt/Main nach Karlsruhe. Als er dem Zugpersonal keinen gültigen Fahrschein vorzeigen und sich nicht ausweisen konnte, wurde die Bundespolizei hinzugezogen. Diese stellten einen gefälschten georgischen Führerschein fest und nahmen den Verdächtigen mit zur Wache.


Anhand seiner Fingerabdrücke konnte die Polizei die Identität des Russen ermitteln, der bereits in mehreren Ländern Asyl gesucht hatte. Die Bundespolizei erhebt Anzeige wegen Urkundenfälschung und Erschleichen von Leistungen.

Lesen Sie auch
Arbeitgeberpräsident und Politiker sprechen sich für Impfprämie aus!