Doppelmoral? Tierschützer essen Bratwurst und Steak zur Gnadenhof-Weihnachtsfeier

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: Tierschützer laufen Sturm gegen die Doppelmoral von Tierschützern.


Auf der einen Seite retten sie Tiere, auf der anderen Seite werden Tiere als Speisen serviert.

Grund für eine solch schlechte Bewertung erhielt der Gnadenhof für Tiere e.V. in Karlsruhe- Neureut innerhalb der letzten Tage sehr oft.

Dieser hatte alle Karlsruher zur Weihnachtsfeier auf dem Gnadenhof eingeladen, bei der es auch Bratwurst und Steaks zu essen gibt. Zudem gibt es auch wie jedes Jahr Kaffee und Kuchen, sowie auf jedem Weihnachtsmarkt

Tierschützer und insbesondere Veganer laufen dagegen Sturm. Schließlich könne man nicht auf der einen Seite die Tiere retten, um Verwandte von ihnen auf der anderen Seite zu verspeisen.

Ist es wirklich angemessen, auf dem Gnadenhof Fleisch zu servieren?

Die Karlsruher Veganer haben sogar eine eigene Facebookseite und glauben nicht, dass dies richtig ist.