Drama bei Karlsruhe: Fahrzeug rast in Menschengruppe mit Kindern

Symbolbild Foto: Thomas Banneyer/dpa

Karlsruhe-Insider (dpa/lsw) – Ein Quad ist in Rheinmünster im Kreis Rastatt von einer Straße abgekommen und in eine Menschengruppe gefahren.

Ein Kleinkind wurde aus seinem Kinderwagen geschleudert, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.


Auch ein vier Jahre altes Kind sei erfasst worden. Ein Rettungshubschrauber flog sie mit schweren Verletzungen in eine Klinik.

Die Mutter und ein weiteres Kind im Alter von drei Jahren erlitten einen Schock. Der 45 Jahre alte Quadfahrer war am Samstagnachmittag von der Straße abgekommen.

Den Beamten zufolge hatte er vermutlich Alkohol getrunken. Er wurde ebenfalls schwer verletzt. Gegen ihn wird nun ermittelt.

Lesen Sie auch
Erschreckende Details: Delta-Variante fast so ansteckend wie Windpocken