Drama in Karlsruhe: Kind (7) liegt verletzt auf der Straße

Symbolbild Foto: Aaron Klewer/Einsatz-Report24

Karlsruhe (ots) – Am Donnerstag gegen 16:30 Uhr ereignete sich im Karlsruher Köblerweg ein Verkehrsunfall zwischen einem 23-jährigen Autofahrer und einem 7-jährigen Kind.

Der genaue Unfallhergang ist aufgrund widersprüchlicher Aussagen noch unklar.

Der 7-Jährige gab an, dass der Pkw aus einer Hotelausfahrt fuhr. Er konnte nicht mehr bremsen und fuhr gegen die rechte vordere Seite des fahrenden Autos.

Laut der Aussage des 23-Jährigen soll dieser langsam aus der Hotelausfahrt gefahren sein. Er blieb mit der Fahrzeugfront auf dem Gehweg stehen. Von links kam dann das Kind auf dem Gehweg angefahren und fuhr gegen das stehende Fahrzeug.

Nach der Kollision stürzte der 7-Jährige zu Boden und zog sich Verletzungen zu. Nach einem kurzen Gespräch mit dem Kind fuhr der 23-Jährige zunächst weiter. Ein Zeuge, welcher den Unfall selbst jedoch nicht beobachtet hatte, hielt den Autofahrer auf. Daraufhin kehrte der 23-Jährige gemeinsam mit dem Zeugen zur Unfallörtlichkeit zurück und wartete auf die Polizei.

Lesen Sie auch
Aldi schmeißt Kunden gnadenlos raus weil er falsche Maske trägt

Weitere Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten sich telefonisch, unter der Nummer 0721/944840, mit der Polizei in Verbindung zu setzen.