Drama in Karlsruhe: Radfahrer kollidiert plötzlich mit Jogger

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: Leichte Verletzungen erlitt am Samstagnachmittag ein 59-jähriger Jogger bei Graben-Neudorf, als er von einem überholenden Radfahrer erfasst wurde und zu Boden stürzte.

Nach den bisherigen Erkenntnissen befuhr der 30-jährige Radfahrer gemeinsam mit einem Bekannten gegen 14:30 Uhr einen Feldweg zwischen der Karlsruher Straße und der Bundesstraße B36.


In gleicher Richtung war vor ihnen der 59-jährige Jogger unterwegs, der in der Mitte des Weges lief. Zunächst fuhr der Bekannte links am 59-Jährigen vorbei, woraufhin der Jogger nach rechts auswich.

Hierdurch kam es zur Kollision mit dem nachfolgenden, 30-jährigen Radfahrer, der den 59-Jährigen ebenfalls, aber auf der rechten Seite überholen wollte. Die beiden Beteiligten stürzten hierdurch zu Boden, wobei sich der Jogger im Fahrrad des 30-Jährigen verfing und hierbei eine Schnittwunde am Bein erlitt. Der Radfahrer selbst blieb unverletzt.

Lesen Sie auch
Unbeliebte Namen: 75 % der deutschen würden ihr Kind nicht Greta nennen

Alarmierte Rettungskräfte versorgten den 59-Jährigen zunächst vor Ort und brachten ihn anschließend zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Zudem war ein Rettungshubschrauber im Einsatz, da man zunächst von schwereren Verletzungen ausgegangen war. /ots