Drama in und um Karlsruhe: Biker-Unfälle am Wochenende

Originalbild: Aaron Klewer/Einsatz-Report24

Karlsruhe-Insider: Ein schwerer Motorradunfall ereignete sich am Samstagabend auf der Bundesstraße B36 bei Karlsruhe-Neureut. Ein Kradfahrer wurde schwer verletzt. Die Unfallstelle gleicht einem großen Trümmerfeld. 

Gegen 19.15 Uhr dass ich auf der B36 zwischen Karlsruhe-Neureut und Eggenstein-Leopoldshafen, auf Höhe der Abfahrt Neureut-Süd, ein schwerer Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Motorrades.


Wie die Polizei vor Ort mitteilt, wird der Unfallhergang gerade noch ermittelt. Was jedoch feststeht ist, dass der Motorradfahrer mit hoher Geschwindigkeit beim Bremsversuch in den Grünstreifen rutschte, stürzte und meterweit auf der B36 entlang flog.

Die Unfallstelle gleicht folglich einem großen Trümmerfeld. Ob auch ein PKW an dem Unfall direkt beteiligt war ist derzeit noch Gegenstand der Polizeiermittlungen. Der Motorradfahrer wurde mit schweren Verletzungen unter Sondersignal mit dem Notarzt in eine Spezialklinik transportiert.

+++ DRAMA IN BAD-WILDBAD – BIKER SCHWEBT IN LEBENSGEFAHR +++

Karlsruhe-Insider / Bad Wildbad (ots) – Ein schwerer Verkehrsunfall mit einem lebensgefährlich verletzten Motorradfahrer ereignete sich am Samstagmittag gegen 15.00 Uhr auf der K 4366 zw. Aichelberg und Bad Wildbad.

Ein aus Aichelberg kommender 20jähriger Kradfahrer kam in einer scharfen Rechtskurve vermutlich wegen eines Fahrfehlers auf die Gegenfahrbahn und prallte dort auf den Unimog eines ordnungsgemäß entgegenkommenden 54jährigen Fahrzeugführers. Durch den Aufprall wurde der Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt, er erlitt u.a. ein Schädel-Hirn-Trauma und musste an der Unfallstelle reanimiert werden. Danach kam er in eine Klinik. Der Schaden wird auf ca. 4.000 Euro geschätzt. Der Verkehr wurde einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet.