Dramatische Szenen bei Karlsruhe: Radfahrer (15) von Auto erfasst!

Symbolbild Aaron Klewer/Einsatz-Report24

Rastatt (ots) – Ein 15-jähriger Radfahrer zog sich nach einem Verkehrsunfall in der Karlsruher Straße am Sonntagnachmittag offenbar diverse Prellungen und Schürfungen zu, nachdem er mit einem aus einer Hofeinfahrt ausfahrenden Fiat kollidierte.


Gegen 15:20 Uhr war dessen 42-jähriger Fahrer gerade im Begriff auf die Karlsruher Straße einzufahren und befand sich offenbar zur Hälfte bereits auf dem Rad- und Fußweg.

Dort hielt er nach ersten Erkenntnissen kurz an. Da der Radler daraus schloss, der Autofahrer habe ihn gesehen, passierte er den Wagen.

In diesem Moment fuhr der Fiat jedoch los und erfasste den Zweiradfahrer, der daraufhin stürzte. Im Rastatter Klinikum musste er daraufhin ambulant behandelt werden.

Lesen Sie auch
Deutschland: Helfer in Flutgebieten beschimpft und mit Müll beworfen!