Dreist: Erst nach Zigarette gefragt und dann mit Messer bedroht und Kopfstoß versetzt

Symbolbild

Karlsruhe (ots) – Zwei Jugendliche im Alter von 15 und 16 Jahre gingen am Freitagabend gegen 20.30 Uhr von der Rheinstraße in Richtung Kaiserallee in Karlsruhe.

Dabei wurden sie von zwei Tätern angesprochen und nach Zigaretten gefragt. Als sie dies verneinten, durchsuchten die Täter die beiden Opfer. Einer der Täter bedrohte danach einen der Geschädigten mit einem Klappmesser, worauf hin der Geschädigte seinen leeren Geldbeutel übergab.

Der zweite Täter wollte dem zweiten Geschädigten sein Handy und seinen Geldbeutel entreißen. Als dieser sich wehrte, versetzte er ihm einen Kopfstoß und riss ihn
zu Boden. Die beiden Täter besichtigten anschließend ihre Beute und gaben sie dann an die Geschädigten zurück. Danach flüchteten sie zu Fuß.

Die Täter konnten wie folgt beschrieben werden: ca. 23 Jahre alt, ca. 187 cm groß, südländisches Aussehen (türkisch bzw. italienischer Herkunft, beide schwarze Haare, seitlich rasiert, sprachen gebrochenes Deutsch Bekleidet  waren sie

– erster Täter: schwarzes Tanktop, hellblaue Jeans, weiße Turnschuhe
– zweiter Täter: weißes T-Shirt, hellblaue Jeans bzw. dunkle Jogginghose, schwarze Turnschuhe. Beide Täter trugen eine silberne Halskette.

Hinweise zu der Tat nimmt der Kriminaldauerdienst des PP Karlsruhe unter der Tel. Nr. 0721 – 939 5555 entgegen.