Dreiste Masche in Karlsruhe! Gutgläubiger Mann wird ins Gespräch verwickelt

Symbolbild

Karlsruhe (ots) – Ein 81-jähriger Mann aus Karlsruhe-Durlach erhielt am Mittwochnachmittag einen Anruf von einer angeblichen Notarin und wurde im Gespräch zu einem Gewinn von 30.000 Euro beglückwünscht.

Die bei der Abwicklung entstehenden Unkosten sollte er über den Erwerb von Google Play Gutscheinen in Höhe von 1.000 Euro abdecken, die bei ihm abgeholt werden sollten.


Glücklicherweise reagierte der betagte Herr darauf nicht und erstattete stattdessen unverzüglich Anzeige bei der Polizei.

Machen Sie sich bewusst:

   -	Wenn Sie nicht an einem Gewinnspiel teilgenommen haben können 
Sie auch nichts gewonnen haben. -	Zahlen Sie niemals Gebühren um 
einen vermeintlichen Gewinn einzufordern. -	Geben Sie niemals 
persönliche Informationen (Kontodaten, Kreditkartennummern, Adressen,
Telefonnummern) weiter. -	Machen Sie keinerlei Zusagen am Telefon

Lesen Sie auch
Coronavirus bei Tieren: Erster Ausbruch im Zoo - Tier infiziert!