Durchfahrtsperre missachtet: Kameras überwachen Karlsruher Zirkel

Foto: Dguendel [CC BY 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by/3.0)]

Karlsruhe-Insider: Die Stadt Karlsruhe hat nach mehreren vergeblichen Aufrufen, sich an die Verkehrsregeln zu halten, nun reagiert und am Zirkel eine Durchfahrtsperre errichtet.

Wenn jemand diese Abkürzung nutzen will, muss er leider unverrichteter Dinge wieder umkehren und den längeren Weg in Kauf nehmen.

Da sich diese Maßnahme bewährt hat, wird dies nun zur Dauerlösung. Sowohl die Verkehrskameras als auch die Durchfahrtsperre werden nun zur Dauerlösung.

Der Zirkel mach seinem Namen alle Ehre – er ist 750 Meter lang und führt südlich des Schlosses in einem Halbkreis um das Schloss. Eigentlich sollte es eine ruhige Straße werden, doch die Autofahrer missachteten laufend das Verbot der Durchfahrt.

Lesen Sie auch
Schock: Ein Urzeit-Riesenhai könnte in der Tiefsee leben

Damit wurde nun endgültig Schluss gemacht und die Kameras sowie die Sperre endgültig aufgestellt.

Radfahrer dürfen problemlos durchfahren.