E-Scooter feiern Einjähriges in Karlsruhe – Happy Birthday!

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: Seit einem Jahr stehen sie schon an den Stationen und warten auf Kundschaft – die E-Scooter.

Zunächst von vielen belächelt, haben sich diese kleinen Elektroflitzer der Firma VOI in ihrem ersten Jahr schon etabliert.


Was hat sich eigentlich in diesem ersten Jahr verändert, und ist E-Roller fahren überhaupt noch angesagt?

Vor rund einem Jahr ist das schwedische Unternehmen mit 100 Elektrorollern gestartet. Mittlerweile fahren rund 300 dieser Flitzer durch die Stadt.

Rund gerechnet sind es 25.000 Fahrten in diesem ersten Jahr, und das Clientel sind nicht nur die Jüngeren, welche schnell von A nach B kommen möchten.

Mittlerweile ist es die Generation bis Plus 50, die sich auf die E-Roller stellen und dann bequem durch die Stadt fahren.  Auch die Fußgänger haben sich nun an dieses Bild gewöhnt, dass sie von einem Roller schnell überholt werden.

Auch die Unfälle haben sich in den letzten Monaten stark reduziert.

Allerdings ist das Fahren unter Alkoholeinfluss eine Straftat , hier liegt die Grenze bei 0,3 Promille. Allein im Juli und August wurden rund 80 Fahrer mit Alkohol aus dem Verkehr gezogen. Sie erwartet neben einem saftigen Bußgeld auch der Entzug der Fahrerlaubnis.

Ohne Alkohol genießt sich die Fahrt besser!!!