Edeka verbannt beliebtes Produkt endgültig aus allen Regalen

Edeka Supermarkt Filiale
Symbolbild © istockphoto/artorn

Karlsruhe Insider: Ersatz wurde aber bereits gefunden.

Der Streit zwischen Edeka und dem Getränke-Riesen Granini geht wohl in die nächste Runde. Vor zwei Monaten hat Edeka wohl endgültig die Säfte aus den Regalen verbannt.

Beide Seiten befinden sich in zähen Verhandlungen, doch der Kunde merkt davon Glücklicherweise nichts von dem Streit. Anstatt den Streit zu beenden, erhöht Edeka durch seine Eigenmarken noch den Streit.

Edeka nimmt nun die Säfte von Albi, welche zudem auch noch günstiger sind und somit für den Kunden sogar einen Gewinn darstellen. Durch dieses Ersatzprodukt macht sich Edeka von Granini unabhängig.

Bereits vor einigen Monaten gab es ebenfalls einen Streit zwischen Edeka und dem amerikanischen Hersteller von Ketchup, Heinz. Dieser wollte die Preise zweistellig erhöhen. Da Edeka nicht mehr mitspielte und die erhöhten Preise nicht zahlte, nahm Heinz seine komplette Produktserie aus den Regalen von Edeka.

Lesen Sie auch
Meteorologen sicher: Extreme Wetter-Wende kommt mit "Beton-Hoch"

Nun führt Edeka ein günstigeres Produkt, welches ebenfalls gerne von den Kunden gekauft wird.