EIL: Gericht kippt Verbot – Corona-Demo darf in Berlin stattfinden!

ARCHIV - Foto: Christoph Soeder/dpa

Karlsruhe-Insider: In Berlin hat das Verwaltungsgericht die Verbotsverfügung der Polizei für die Demo gegen die Corona-Politik gekippt.

Somit kann die Veranstaltung am Samstag unter Auflagen stattfinden. Die Polizei will mit einem Großaufgebot auf die Demo reagieren.

Der Beschluss ist zwar noch nicht rechtskräftig, doch will das Land Berlin das Oberlandesgericht anrufen.

Die Initiative „Querdenken 711“ aus Stuttgart hat rund 22.000 Teilnehmer der Demo auf der Straße des 17. Juni in der Nähe des Brandenburger Tors angemeldet.

Erst am Mittwoch hat die Polizei diese große Demonstration erst am Mittwoch verboten.

Da dieses Verbot nun gekippt wurde, wird wohl auf die Polizei eine Menge Arbeit zukommen. Eine Maskenpflicht gehört demnach nicht zu den Auflagen.

Lesen Sie auch
Energie-Preise: Gasumlage außer Kraft gesetzt - Gekippt!

Natürlich kann es durchaus sein, dass zusätzlich auch noch Trittbrettfahrer zu dieser Demo kommen.