EIL: Horror-Autobahn Crash mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann

Foto: Franziska Hessenauer / Einsatz-Report24

Karlsruhe-Insider: Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Montagabend auf der A81 bei Osterburken/Widdern im Landkreis Heilbronn.

An dem Unfall waren auch zwei Fahrzeuge des Staatsministeriums beteiligt.

Gegen 19 Uhr kam es auf der A81 bei Osterburken/Widdern, in Fahrtrichtung Heilbronn zu einem Verkehrsunfall unter Beteiligung dreier Fahrzeuge. Darunter auch zwei Fahrzeuge des Staatsministeriums.

Unbestätigten Informationen zu Folge, ist Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (72, Grüne) auf der Rückfahrt von seiner Sommertour in Heilbronn in diesen schweren Unfall verwickelt worden. Er saß in einem der Fahrzeuge des Staatsministeriums, als es zu dem Unfall kam.

Wie die Polizei auf Anfrage mitteilte, gab es 3 Schwerverletzte, welche vom Rettungsdienst versorgt und in umliegende Kliniken transportiert werden mussten. Wie es zu dem Unfall kam oder um wen es sich bei den Schwerverletzten handelt ist aktuell noch unklar.

Lesen Sie auch
Lange Schlange: Erste Großstadt führt schnelle Zeiten in Ämtern ein

Die Ermittlungen der Verantwortlichen dauern an.

+++ UPDATE 23:08 UHR +++

Rettungshubschrauber wurden angefordert. Die Schwerverletzten kamen in Krankenhäuser.

Dem Ministerpräsidenten soll es gut gehen. Unter seinen Begleitern soll es aber mindestens einen verletzen geben.

+++ UPDATE 23:24 UHR +++

Nach Auskunft des baden-württembergischen Innenministeriums blieb der Grünen-Politiker «wohl unverletzt». Allerdings habe es bei dem Unfall nach ersten Erkenntnissen andere Verletzte gegeben, hieß es. Wie viele und wie schwer diese verletzt wurden, war zunächst
unklar.

Der Wagen, in dem der Ministerpräsident saß, geriet demnach auf der Autobahn 81 auf regennasser Fahrbahn zwischen Boxberg und Möckmühl im Landkreis Heilbronn in den Unfall. Weitere Details waren erst einmal nicht bekannt. /dpa