Schwer bewaffnete Polizisten stürmen Wohnhaus in Karlsruhe

Foto: Aaron Klewer / Einsatz-Report24

Karlsruhe-Insider: Einen größeren Polizeieinsatz gab es am Donnerstagmorgen in Karlsruhe Grünwinkel.

Am Vormittag waren schwer bewaffnete Polizeibeamte mit Diensthunden in der Wattkofstraße im Einsatz und vollzogen einen Zugriff in einem dortigen Wohnhaus.


Der Rettungsdienst war mit zwei Rettungswagen, einem Notarzt und einem Einsatzleiter vor Ort. Nähere Angaben zu Hintergründen konnten die Polizei am Mittag noch nicht machen. Wir halten euch auf dem Laufenden.

UPDATE:

(ots) – Einen größeren Polizeieinsatz lösten Streitigkeiten und häusliche Gewalt am Donnerstagvormittag in der Wattkopfstraße aus.

Eine 64-jährige Frau teilte der Polizei gegen 10.30 Uhr mit, dass sie aufgrund häuslicher Gewalt aus der Wohnung geflüchtet sei. Ihr psychisch labiler Ehemann, der Sportschütze sei, wäre noch in der gemeinsamen Wohnung. Die ersten Ermittlungen ergaben, dass der 65-jährige Ehemann mehrere Lang- und Kurzwaffen legal besitzt.

Lesen Sie auch
Schnaken-Invasion in Deutschland: Jetzt kommen die Biester in Massen!

Daraufhin wurden insgesamt acht Streifen zum Wohnhaus beordert und Absperrmaßnahmen getroffen. Weiterhin wurden vorsorglich Notarzt und Rettungsdienst verständigt. Gegen 12.20 Uhr konnte der 54-Jährige, der sich in einer psychischen Ausnahmesituation befand, in der Garage des Wohnanwesens angetroffen werden. Er hatte keine Waffe bei sich. Eine ärztliche Hilfe für den 65-Jährigen war nicht erforderlich. Die in Haus befindlichen Schusswaffen wurden sichergestellt.