EIL: Unfalldrama bei Karlsruhe: Fahrerin gerät auf Gegenfahrbahn – tot

Symbolbild Foto: Aaron Klewer/Einsatz-Report24

Karlsruhe-Insider / KARLSBAD – Ein tödlicher Verkehrsunfall ereignete sich am Dienstagabend auf der K3585 bei Karlsbad zwischen Karlsbad-Spielberg und der Albtalstrecke.


Karlsbad (ots) – Am Dienstag gegen 20.00 Uhr befuhr eine 29-jährige Autofahrerin mit ihrem Suzuki die Albtalquerspange aus Richtung Ittersbach/Spielberg kommend in Richtung Albtal. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet sie auf die Gegenfahrbahn.

Hier prallte sie frontal mit einem Mercedes-Kleintransporter eines 38-jährigen Mannes zusammen. Der Suzuki wurde abgewiesen und kam im Wald zum Stehen. Die Frau wurde durch den Aufprall sofort getötet und in ihrem Pkw eingeklemmt.

Der Fahrer des Kleintransporters wurde leicht  verletzt. Zur Bergung der eingeklemmten Frau mittels hydraulischem  Rettungsgerät war die Feuerwehr Karlsbad mit 6 Fahrzeugen und 36 Einsatzkräften vor Ort. Der Rettungsdienst war mit 2 Rettungswagen,
einem Notarzt, 2 Fahrzeugen der Notfallhilfe Karlsbad und dem Organisatorischem Leiter Rettungsdienst im Einsatz. Die Kreisstraße ist momentan noch gesperrt (Stand 23:00 Uhr). Im Auftrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe wurde ein Gutachter hinzugezogen.

Lesen Sie auch
Datum steht: Frankreich will Restaurants und Geschäfte wieder öffnen