Einsatz! Polizeibekannter Marokkaner im Karlsruher Hauptbahnhof gestellt

Symbolbild | Foto von Dguendel - Eigenes Werk, CC BY 3.0

Karlsruhe (ots) – Heute wurde in den frühen Morgenstunden einem 44-jährigen Postboten aus Bühl der Rucksack im Regionalexpress von
Offenburg nach Karlsruhe entwendet.

Der Reisende bemerkte jedoch rechtzeitig, wie ein 24-jähriger Marokkaner diesen entwendete und stellte den Dieb gemeinsam mit einem Zugbegleiter zur Rede. Ein ebenfalls mitreisender Polizeibeamter des Polizeipräsidiums Mannheim nahm sich des Falls an und übergab das Diebesgut noch im Zug an den Geschädigten.

Der überprüfte seinen Rucksack und fand darin mehr als zuvor. Ein im Rucksack befindliches Tablet gehörte nicht ihm. Der Tatverdächtige erhob hierauf zwar Anspruch, konnte das Gerät vor Ort jedoch nicht entsperren.

Die daraufhin verständigte Bundespolizei verbrachte den jungen Beschuldigten anschließend auf die Wache am Karlsruher Hauptbahnhof und beschlagnahmte das Tablet. Bei der Durchsuchung nach weiterem Stehlgut, wurden in der Unterhose des wegen Diebstahls polizeibekannten Mannes insgesamt 530 Euro aufgefunden und ebenfalls beschlagnahmt.

Lesen Sie auch
Bei Karlsruhern beliebt: Die schönsten Radtouren durch die Südpfalz

Die Bundespolizei ermittelt nun den rechtmäßigen Eigentümer des Diebesguts. Gegen den 24-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls eingeleitet.